Was du nicht siehst

Performative Kollaboration und Intervention

von Ruth Biene und Caroline Intrup


Ein kleiner Ritt über das Feld auf dem Gepäckträger eines Fahrrads führt zu einem unbekannten Ort, mit einer sich ständig verändernden Aussicht. Bitte aufsteigen und sich kutschieren lassen, den Aussichtspunkt betreten und einmal um sich selbst drehen, mit und ohne Fernglas.
Werde ich entführt? Wonach soll ich gucken? Was gibt es hier zu sehen? Was macht der Mann mit den Locken im hohen Gras und ist das dahinten ein Keyboard? Wie genau verzweigt sich das Blatt einer Eiche, kenne ich die Frau dort drüben und fährt dort immer dieselbe Radfahrerin hin und her?
Inszenierung? Voyeurismus? Oder die Entdeckung von besonders gewöhnlichen Momenten?

Beim Wettbüro Nr. 3  geben wir den Besuchern die Möglichkeit, das Feld genauer unter die Lupe zu nehmen und die Weite näher zu betrachten.

 

Auf dem Fahrrad: Ruth Biene
Am Fernglas: Caroline Intrup

 

Intervention: 1. Juni  2014, Wettbüro Nr. 3, Tempelhofer Feld, Berlin

 

›Was du nicht siehst‹ beim Wettbüro