Ava

Kinofilm

von Sabine Nawrath

Ava und ihre beste Freundin Natascha sind im gleichen Turnverein. Der plötzliche Tod von Avas Mutter verändert alles. Sie hatte es als Profiturnerin bis zu den Olympischen Spielen geschafft und auch Ava trainiert nun härter denn je. Als der große Erfolg der Mädchen näher rückt wird ihre Freundschaft mehr und mehr auf die Probe gestellt. Denn Natascha ist für Ava nicht nicht nur eine gute Freundin, sondern auch eine harte Konkurrenz. Aber Ava – ganz die Kämpferin – entscheidet sich für ihren ganz eigenen Weg.

 

Darsteller: Caroline Dorzweiler (Ava), Elisa Lichtenfeld (Natascha), Christoph Schüchner (Vater Robert), Karin Hanczewski (Trainerin Nina), u.v.a.

Team: Sabine Nawrath (Buch, Regie), Max Preiss (Kamera), Max Brinkschulte (1.‌ Kameraassistent), Florian Wurzer (Oberbeleuchter, 2. Kamera), Kathleen Döbbel (1. Regieassistenz), Anne Storandt (Szenenbild), Caroline Intrup (1. Szenenbildassistenz, Location Scout), Melanie Dittberner (Kostümbild), Christina Birnbaum (Maske), Hannes Marget (Originalton, Sounddesign und Mischung), Anna Kappelmann (Schnitt), Alex & Ira Tondowski (Produktion), Jennifer Egen (Produktionsassistenz), u.v.a.

 

Weltpremiere: 18. Juni 2017, Shanghai International Film Festival

 

›Ava‹ bei Tondowski Films