A piece of cake

Tanztheater

von backsteinhaus produktion


›A piece of cake‹ ist das vierte Stück der Reihe ›Text und Tanz‹.

Das Haus lebt. Es ist voller Extreme. Und wir mittendrin. Mit dem Geschmack des Idealismus auf der Zunge durchqueren wir acht Wohnungen und einen Keller. Wir entdecken Fatalisten, Feministen, Folkloristen und viele andere. Bestimmt das Ideal dein Leben oder das Leben dein Ideal? Frisst du oder stirbst du?

Fanatismus ist in diesen Zeiten die wohl populärste Leckerei der Welt. Enorm zuverlässig, einfach in der Handhabung, extrem präzise und dabei unkontrollierbar. Damit funktioniert dieses Rezept immer nach einem bewährten Prinzip: Macht trifft auf existentielle Angst.

 

Tanz und Schauspiel: Ariel Cohen, Britta Gemmer, Caroline Intrup, Andrea Leonetti, Serja Vesterinen, Gonçalo Cruzinha, Jerimia Jerimia, Jürgen Kärcher, Timothée Uehlinger, Osama Awwad

Team: Nicki Liszta & Christian Müller (Künstlerische Leitung), Heiko Giering (Komposition & Musik), Valentin Eisele (Ausstattung & Grafik), Isabelle von Gatterburg (Produktionsleitung), Paulina Mandl (Assistenz)

 

Premiere: 5. März 2015, Lübecker Straße 6, Stuttgart-Hallschlag

 

Pressestimmen

»Am Ende des atemlosen Rundgangs, inszeniert von Nicki Liszta und Christian Müller mit zehn großartigen Schauspielern/Tänzern/Kämpfern, hat man fast Angst, dem Hausmeister auch noch ins Untergeschoss zu folgen. … Kurzum: Nichts wie hin zu dieser einzigartigen Performance, mit der die außergewöhnliche Choreografin endlich mal wieder die verschlafene freie Tanzszene der Stadt rockt!« Angela Reinhardt, Eßlinger Zeitung, 7.3.2015

»Doch mit welchem Einfallsreichtum und welcher Detailverliebtheit die Truppe um die freie Tanztheatermacherin Nicki Liszta …, diese Räumlichkeit in Miniaturwelten einer jeweils alles bestimmenden Idee umgestaltet haben, ist mehr als beeindruckend.
Mit dem Thema Radikalismus greift »A Piece Of Cake« ein brisantes Thema auf. Doch statt sich der Horrormeldungen aus den Nachrichten zu bedienen, balanciert die Truppe aus charismatischen Tänzern und Schauspielern auf dem schmalen Grat, der zwischen gängigen Weltanschauungen und übersteigertem Wahn liegt.« Julia Lutzeyer, Stuttgarter Nachrichten, Nr. 55, 7.3.2015

 

Trailer

 

›A piece of cake‹ bei backsteinhaus produktion